Trend unter Jugendlichen alarmiert Jugendschützer. Bei der Landestagung der Jugendschützer wurde darüber diskutiert und beraten.

 

Energydrinks und E-Shihas sind beliebte Genussmittel unter Kindern und Jugendlichen. So setzen zum Beispiel Jugendliche vor Prüfungen und Sport auf die Powerbrause aus der Dose, weil sie glauben, dadurch leistungsfähiger zu sein. Erschreckend ist, dass schon Kinder Energy-Drinks konsumieren und an den Koffein-Kick glauben. In der Tat bewirken die Drinks einen leistungsfördernden Effekt - Zucker liefert Energie, Koffeein sorgt für die Aufputschwirkung. Doch viel und vor allem zu viel Koffeein kann zu schwerwiegenden Nebenwirkungen führen - gerade bei Kindern. Darunter zählen Nervosität, Übelkeit, Schlaflosigkiet und Herzrasen.

 

Bei E-Shishas sieht die Situation ähnlich aus - handelt es sich hier um eine Schokozigarette oder um eine Einstiegsdroge? Da das Phänomen recht neu ist, herrscht derzeit noch eine große Rechtsunsicherheit. Ist eine E-Shisha nun eine Tabakware im Sinne des JuSchG, so dass damit einhergehend der Konsum von E-Shishas Jugendlichen verboten werden muss. Hier herrscht noch viel Verwirrung.

 

Die nachstehenden PDF-Dateien befassen sich mit dem Thema und sind sowohl für Jugendliche, als auch für Eltern und andere Interessierte als Informationsmaterial sehr zu empfehlen.

 

Dateien:
pdf.png E-Shisha
Dateigröße 248.5 KB Download

pdf.png Koffein-Kick
Dateigröße 646.47 KB Download